Skip to main content

Nutzungsvereinbarung der Datenbank "Spitzenfrauen in Gremien!"

Um für alle Beteiligten eine zufriedenstellende Zusammenarbeit zu gewährleisten, werden im Folgenden die Grundsätze für die Nutzung der Datenbank "Spitzenfrauen in Gremien!" erläutert.

Die Nutzung der Datenbank "Spitzenfrauen in Gremien!" ist nur dann zulässig, wenn Sie diese Nutzungsvereinbarung  anerkennen und dies im Registrierungsverfahren bestätigt haben.

Anbieter
Das Steinbeis-Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim (SIZ) als Projektträger kann keine Garantie für eine erfolgreiche Vermittlung eines Mandates bzw. einer Mandatsbesetzung geben. Das SIZ behält sich vor, Nutzer bei Missbrauch des Angebots, unrechtmäßigem Verhalten oder Nicht-Erfüllung der Kriterien fristlos und formlos von der Nutzung der Datenbank "Spitzenfrauen in Gremien!" auszuschließen.


Nutzung des Angebots und Beendigung der Nutzung
Voraussetzung für die Nutzung des Angebots der Datenbank "Spitzenfrauen in Gremien!" ist eine vorherige Registrierung und die anschließende Beantwortung des Fragebogens. Mit der Registrierung versichern Sie die wahrheitsgemäße Beantwortung der Fragen zur Erstellung Ihres Profils. Um einen Missbrauch Ihrer Daten zu verhindern, sollten Sie Ihre Zugangsdaten geheim  halten und vor dem Zugriff Dritter schützen. Sie haben das Recht die Nutzung des Angebots der Datenbank "Spitzenfrauen in Gremien!" jederzeit ohne Angaben von Gründen zu beenden.

Umgang mit persönlichen Daten
Der Schutz der persönlichen Daten der Nutzer ist ein besonderes Anliegen des Projektträgers und genießt daher besondere Aufmerksamkeit. Das SIZ verpflichtet sich, die Nutzerdaten mit der entsprechenden Sorgfalt und gemäß geltendem Recht zu behandeln. Die Daten werden ausschließlich für den vorgesehenen Zweck verwendet. Die konkreten Bestimmungen zum Umgang mit den zur Verfügung gestellten Informationen und persönlichen Daten der Nutzer/innen finden Sie in der Datenschutzerklärung ausführlich beschrieben.

» Zur Datenschutzerklärung

Unterstützer
Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Baden-Württemberg unterstützt.

www.spitzenfrauen-in-gremien.de verwendet Cookies. Weitere Informationen ok